Diagnose:
Bei Verdacht auf Narkolepsie wenden sie sich am Besten an den Hausarzt. Er kann Sie für eine genaue ärztliche Abklärung an einen Spezialarzt für Neurologie weiterverweisen.
Meistens ist eine Untersuchung im Schlaflabor unabdingbar. Im Schlaflabor können die einzelnen Schlafphasen gemessen und aufgezeichnet werden. Es werden noch fünf Einschlaftests am Tag vorgenommen, um definitiv abzuklären, ob eine Narkolepsie oder eine andere Schlafstörung für die Symptome verantwortlich ist.

Für Patienten ist es hilfreich, die Abklärungsschritte von Ärzten zu kennen und zu verstehen.
Deshalb hat die SNaG einen kleinen Leitfaden zur Diagnosefindung bei Schlafstörungen zusammengestellt.

Hier steht er als Download bereit:
Diagnoseleitfaden (PDF)